„Können Klimapolitiken ein Grundeinkommen finanzieren“ – Diskussion mit Sebastian Duwe

Der Berliner Arbeitskreis Grundeinkommen/Grundsicherung lädt alle Interessierten am 19. September um 19 Uhr zur Diskussion des Themas „Klimagrundeinkommen“ ins Berliner Abgeordnetenhaus (Raum 304) ein. Dazu haben wir Sebastian Duwe eingeladen. Er wird seinen Beitrag „Können Klimapolitiken ein Grundeinkommen finanzieren“ im gerade erschienen Buch „Wege zum Grundeinkommen“ des Bildungswerks Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung vorstellen. Anschließend möchten wir mit ihm darüber diskutieren. weiterlesen »

GRÜNE BDK in Hannover vom 16.11.2012 bis 18.11.2012

Auf der kommenden Bundesdelegiertenkonferenz (BDK) vom 16.11.2012 bis 18.11.2012 in Hannover wird der Schwerpunkt Soziales sein. Unser Ziel auf dieser BDK ist das bedingungslose Grundeinkommen als konkretes Ziel GRÜNER Politik zu entwickeln. Um bereits jetzt eine lebendige Diskussion darüber zu haben, welche Wege wir auf der BDK beschreiten können, stellen wir hier mögliche BDK-Anträge zur Vorbereitung und zur Mitarbeit vor.

„Dialogimpuls über unsere bürgerschaftliche Souveränität“ – Link zum beteiligungsoffenen Etherpad: http://openetherpad.org/AXFm17zYDe
Kontakt: Christian Nähle, kulturimpulsgrundeinkommen [ät] gmx.de

Das Grundeinkommen kommt im September – Einladung zum BIEN-Kongress

Im September 2012 steht München ganz im Zeichen des Grundeinkommens.

WissenschaftlerInnen, PolitikerInnen und AktivistInnen aus allen Teilen der Welt treffen sich vom 14. – 16. September 2012 im Wolf-Ferrari-Haus in Ottobrunn bei München zum 14. Internationalen BIEN-Kongress (Basic Income Earth Network). Das Thema des wissenschaftlichen Kongresses lautet: „Wege zum Grundeinkommen“. Sie finden das vollständige Programm und die Möglichkeit sich anzumelden auf der deutsch- und englischsprachigen Kongress-Website bien2012.de.
weiterlesen »

Grüne, Piraten und das Grundeinkommen – Sozialpolitik im Vergleich

Ende letzten Jahres machte die „neue“ Piratenpartei mit einem Beschluss für ein Grundeinkommen auf sich aufmerksam. Das GRÜNE NETZWERK GRUNDEINKOMMEN freut sich über die Unterstützung der Piraten in der politichen Auseinandersetzung für ein Grundeinkommen.

Wir GRÜNEN haben mit unserem Beschluss „Aufbruch zu neuer Gerechtigkeit!“ im Jahr 2008 unser Verhältnis zum Grundeinkommen festgehalten. Auch auf den folgenden Parteitagen gab es intensive Debatten und Beschlüsse zu sozialpolitischen. Und die GRÜNinterne Debatte wird 2012 mit dem geplanten Sozialkongress fortgeführt.

Was haben die Piraten nun genau beschlossen und wie stehen dazu GRÜNE Parteitagsbeschlüsse? Um diese Frage zu beantworten versucht die folgende Übersicht die Beschlüsse zu einzelnen Themenfeldern (Grundeinkommen allgemein, Mindestlohn, Sanktionen, Höhe des Regelsatzes etc) gegenüber zu stellen (Stand Januar 2011).

Dortmund: „Das bedingungslose Grundeinkommen – eine Alternative?“

Gemeinsam mit Podiumsgästen und Publikum wurde am Mittwoch, den 12. Oktober im Kreisverbandsbüro der Dortmunder GRÜNEN auf der Veranstaltung „das bedingungslose Grundeinkommen – eine Alternative“ einerseits diskutiert, ob das bedingungslose Grundeinkommen ein grundsätzlich wünschenswerter Politikansatz sein könnte. Andererseits wurden konkrete Modelle beleuchtet – dabei wurden unter anderem folgende Fragen erörtert: Würde ein kultursicherndes Grundeinkommen, das bedingungslos an alle Bürgerinnen und Bürger ausbezahlt wird, den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken? Oder würde die Abkehr vom Bedürftigkeitsgrundsatz heutiger Sozialsysteme die Solidarität in unserer Gesellschaft untergraben? Ist die heutige Not zur Erwerbsarbeit für ein strukturiertes Leben notwendig oder verhindert sie sinnvolle Entfaltungsmöglichkeiten für Einzelne und die Gesellschaft?

weiterlesen »