Das Grüne Grundeinkommen (Beschluss der Grünen Jugend)

Mit dem Beschluss „Der Ermutigende Sozialstaat“ hat sich die GRÜNE JUGEND auf ihrem 26. Bundeskongress in Jena im Mai 2006 für ein bedingungsloses Grundeinkommen ausgesprochen. Die GRÜNE JUGEND streitet dabei für ein gerechtes und ermutigendes Grundeinkommen, das sich an folgendem Rahmen orientiert, und für das wir mit diesem Konzept eine Idee vorlegen:

  • Das Grundeinkommen steht allen BürgerInnnen individuell und garantiert zu.
  • Die Höhe des Grundeinkommens muss gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen. Nach unserer Auffassung muss ein Grundeinkommen deswegen auf jeden Fall oberhalb der Armutsgrenze liegen.
  • Für das Grundeinkommen gibt es keine Bedürftigkeitsprüfung.
  • Das Grundeinkommen verpflichtet weder zur Arbeit, noch zu anderen Tätigkeiten.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

CAPTCHA


Verwandte Artikel