„Im Mittelpunkt unserer Politik steht der Mensch mit seiner Würde und Freiheit.
Jeder Mensch ist einzigartig und frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“

Das Grundeinkommen: Stärkung oder Entwertung von Erwerbsarbeit

mit Beate Müller-Gemmeke, MdB

Montag, 20. Juli 2020 - 19 Uhr

Aus der virtuellen Sommer-Talk-Reihe: „Grundeinkommen wird Grundsatz“

Bei der Grundeinkommens-Debatte spielen die Auswirkungen auf die Erwerbsarbeit eine zentrale Rolle.

Für die einen stärkt das Grundeinkommen die Beschäftigten in der Arbeitswelt. Für die anderen ist es ein Kombilohn, der den Niedriglohnsektor verfestigt und Erwerbsarbeit entwertet. Wie würde sich ein Grundeinkommen auf den Arbeitsmarkt, Beschäftigung und Löhne auswirken? Motiviert es oder treibt es die Menschen in die Hängematte? Würden die Löhne steigen oder fallen? Entwertet ein Grundeinkommen die Erwerbsarbeit oder stärkt es die Beschäftigten und damit auch die Gewerkschaften?

Diese Fragen wollen wir mit der Bundestagsabgeordneten Beate Müller-Gemmeke, Sprecherin von GewerkschaftsGrün sowie Sprecherin für Arbeitnehmer*innen-Rechte und aktive Arbeitsmarktpolitik der grünen Bundestagsfraktion, diskutieren.

Weitersagen: Das Grundeinkommen ist für alle da!